Das FuchsDachsBaer Projekt 2014

Unsere Hasen wurden heute Nacht aufgefressen.. Ich hasse Füchse! Wir haben diese Hasen vor 6 Jahre Sommer für die Kinder geholt und natürlich auch selber recht gern gahabt und mit viel Mühe und Zeit eine prächtige Lebensraum in unsere gemeinsame Hausgarten für Sie gestaltet und täglich gepflegt. Heute wurde Sie aufgefressen, übrich geblieben sind nur winzige  Knochensplitter und ein Schwanzpuschel.

Es passierte als es bei mir mit den Kickern anfing, besser gesagt mit den Tischkickern, aber das ist eine andere Geschichte…

Sommer Tagsüber ließen wir oft die Tiere  draußen und manches mal auch Nachts. Heute war es bereits herbstlich und nicht mehr so warm, ich wollte die Hasen Nachts einschließen, aber da haben wir angefangen Tischfußball zu spielen und es hat sehr lange gedauert.  anschließend war es zu spät und zu Dunkel die Tiere zu suchen. So blieben die Tiere draußen und am kommende Morgen waren sie nicht mehr da. Traurige Geschichte ohne Happy End-… könnte man sagen.

gleiche Zeit, andere Ort

Wir haben eine Garten was ich Apfelgarten nenne weil herlich viele Apfelbäume drinn stehen. Es ist eigentlich eine Schrebergarten am Rande von Berlin. Zu den gleichen Zeit als unser Hasen verschwanden fanden wir auf unsere Rasenfläche im Schrebergarten vier quadratisch angeordnete Markierungen und ein kleines Loch. Ich habe dieses Loch am Anfang zu geschüttelt aber bei nächste mal wurde es immer wieder ausgebuddelt und bald ist  auf der Rasen eine mächtige Sandhügel vor der Birnenbaum entstanden. Ich wurde neugierig und ließ es geschehen. Am Anfang tippten wir auf Dachs, später auf Fuchs wussten aber nichts sicheres. Tagsüber war keine Aktivität und wir fuhren Abends immer in der Stadt zurück.  Jeder Woche habe wir fleißig die Sandberge von der Rasen beseitigt. Jeder Woche waren die Sandberge wieder da.

So verging Herbst und Winter war ich nur selten da. Die ganze Zeit habe ich nichts zu sehen bekommen. Als es Frühling wurde wollte ich mich vergewissern und habe ich eine Wildkamera gekauft um zu sehen welche Besucher wir wirklich in unsere Garten haben.

An diese Seiten werde ich die aktuelle Bilder Euch zeigen und über die Entwicklung berichten. Gerne könntet Ihr Eure Meinung dazu schreiben.

Lebenswesen in Schrebergarten